Marcus Striegel

///Marcus Striegel
Marcus Striegel 2016-10-21T10:50:01+00:00

Project Description

Loading...

IHRE WOHLFÜHL ZAHNARZTPRAXIS IN NÜRNBERG…

Herzlich Willkommen

Zahnarzt Nürnberg edel & weiss schwenk striegel Ludwigsplatz

Zahnarzt Nürnberg

Dr. Marcus Striegel

edel&weiss
Zahnarztpraxis und Prophylaxelounge

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dres. Schwenk, Striegel, Göttfert

Ludwigsplatz 1a
90403 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 911-241426

www.edelweiss-praxis.de

Zertifiziert seit: 2003

DGÄZ Spezialist

In unserer Zahnarztpraxis in der Nürnberger Innenstadt bieten wir Ihnen moderne Zahnheilkunde in wohligem Ambiente

Hier finden Sie alle Informationen über unsere zahnärztliche Praxis, unsere Spezialgebiete Implantologie, Parodontologie, Ästhetische Zahnheilkunde, Funktionsdiagnostik & Endodontie, sowie einen Überblick über unser vielfältiges Leistungsangebot.

Wir sind Zertifizierte Spezialisten der Ästhetischen Zahnheilkunde und bieten Ihnen in allen Bereichen der Ästhetischen Zahnmedizin in unserer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis in Nürnberg minimalinvasive Verfahren und stets hervorragende Lösungen an. Spezialisiert sind wir vor allem auf Implantate, Veneers und die Behandlung von Periimplatitis.

Maximaler Zahnerhalt und Ästhetik mit Minimal-Prep-Teilveneer

In weiten Teilen der heutigen Gesellschaft besteht ein ausgeprägter Wunsch nach möglichst hellen, perfekt geformten Zähnen. Laut einer Studie des King’s College London symbolisieren schöne Zähne nicht nur Gesundheit, sondern erhöhen auch maßgeblich die beruflichen Aufstiegschancen. So fordern immer mehr Patienten zahnhartsubstanzschonende Verfahren, die gleichzeitig ein hohes Maß an ästhetischer Wertigkeit erfüllen. Minimal-Prep-Teilveneers stellen ein substanzschonendes Verfahren zur Korrektur der Zahnform und -farbe dar bei gleichzeitig maximaler adhäsiver Haftkraft durch die auf den Schmelz begrenzte Präparationsform.

Funktion ist nicht alles, aber ohne Funktion ist alles nichts

Kein Lächeln gleicht dem anderen und seine Einzigartigkeit unterstreicht unsere Individualität. Die Ästhetische Zahnmedizin darf sich nicht nur darauf konzentrieren, ein natürliches, gesundes und vitales Lächeln wiederherzustellen. Sie muss vor allem bei ­ästhetisch kompromittierten Fällen die Funktion an erster Stelle berücksichtigen. Vielfach verursacht eine gestörte Funktion, zum Beispiel bei starkem Substanzverlust wichtiger Führungsflächen, ästhetische Disharmonien. Weiterhin resultiert aus funktionellen Fehlbelastungen und Fehlstellungen ein ästhetisch ungünstiger Arkadenverlauf der Gingiva.

Loading...

Therapie irreversibel verfärbter Zahnstümpfe im Frontzahnbereich

Die „perfekte Kopie der Natur“ – wir alle versuchen dieses Ideal der ästhetischen Zahnheilkunde bei unserer tagtäglichen Arbeit anzustreben. Und dank der Innovation hochleistungsstarker Kompositmaterialien und Keramiken sind wir diesem Ziel heute näher als je zuvor. Veneers, Komponeers, Keramik-inlays, Zirkonoxid- oder Lithium-Disilikat-Kronen – vollkeramische Versorgungen sind heute der ästhetische Goldstandard und gerade im hochsensiblen Frontzahnbereich nicht mehr wegzudenken! Form-, Stellungs- und Farbkorrektur scheinen sich problemlos durchführen zu lassen, unabhängig davon, ob es sich um die Erstversorgung eines destruierten Zahnes oder um eine Erneuerung insuffizienter Restaurationen handelt. Ein scheinbar schwer zu lösendes Problem stellt jedoch nach wie vor die Korrektur stark verfärbter Zahnkronen dar. Chromatogene Verfärbungen in Schmelz und Dentin führen oft zu unschönen Verschattungen der betroffenen Zähne und beeinflussen die orale Ästhetik negativ. Verfärbungen, die nur punktuell ausgeprägt sind oder sich lediglich auf die obersten Schmelzlamellen beziehen, lassen sich im Zuge der Präparation mechanisch entfernen. Beispielhaft hierfür stehen weiße Schmelzflecken. Lokale, tiefergehende Defekte bis in die Dentinstruktur hinein, müssen mithilfe von Komposit ausgeblockt und optisch maskiert werden.

Minimalinvasive Korrektur der Ästhetik mit einem Veneer

Die „perfekte Kopie“ oder die Nachahmung des Vorhandenen gilt nach wie vor als die größte Herausforderung in der prothetischen Zahnmedizin. Dieses Idealbild wird tagtäglich durch die Ästhetische Zahnheilkunde und der immer innovativer werdenden Zahntechnik angestrebt. Aufgrund klassischer Schichttechniken mit immer dünneren Keramikschalen kommen wir diesem Ziel schrittweise näher. Hauchdünne Veneers mit minimalem Zahnhartsubstanzverlust sind ästhetischer Goldstandard und gerade für den Patienten im sensiblen Frontzahnbereich nicht mehr wegzudenken. Dank substanzschonenden Präparationen oder sogar Non-Präparationen sind Stellungs- und Farbkorrektur heutzutage durchführbar. Die Königsdisziplin bleibt die Einzelzahnversorgung mit einem Veneer. Die Variabilität in Struktur und Morphologie machen eine exakte Duplizierung des Nachbarzahns zur höchsten Herausforderung.