Dank Veneers endlich wieder befreit lachen

//Dank Veneers endlich wieder befreit lachen

Anna ist ein sportliches, attraktives Mädchen. Sie war 16 Jahre alt, als sie sich in unserer Praxis mit dem intensiv vorgetragenen Anliegen vorstellte, ihre Zahnsituation deutlich zu verschönern. Sie litt unter Amelogenesis imperfecta, die gelblich verfärbte Zähne mit oberflächlichen Defekten verursacht, in denen sich zusätzlich dunkle Ablagerungen manifestieren können.

Obwohl sie ihre Zähne immer besonders gut pflegte passten diese Zähne so gar nicht zu ihrem sonstigen Erscheinungsbild.
Meisterstück Dr. Gerhard Mörig Patientin vorher
Meisterstück Dr. Gerhard Mörig Patientin nachher

Dr. Schulz-Bongert, bei dem sie seit ihrer Geburt zur regelmäßigen Zahnkontrolle, Behandlung und professionellen Zahnreinigung geht, hat ihr Dr. Gernot Mörig als die Nummer 1 in Deutschland empfohlen. In seiner Düsseldorfer Praxis hat sich Anna von Beginn an wohlgefühlt. Hier hat sich Anna von Beginn an wohlgefühlt. Der gesamte Behandlungsplan wurde Schritt für Schritt erklärt und besprochen. Anna war es besonders wichtig, dass sie von der Behandlung, die immerhin sechs Stunden gedauert hat, nichts spürt.

Mit individuell angefertigten dünnen Keramikfacetten (Veneers) wurden sämtliche Frontzähne entsprechend des „goldenen Schnittes“ zu ihrem Typ passend harmonisch neu gestaltet. Dabei wurde ihrem Wunsch nach Lebendigkeit der Zähne besonders dadurch entsprochen, dass der Farbverlauf zu den Zahnhälsen hin wärmer und zur Schneidekante hin transparenter wurde. Die Oberflächen der hinteren Zähne wurden parallel mit Komposit (Kunststoff) neu gestaltet.

Von der Behandlung im Dämmerschlaf hat Anna ganz ihrem Wunsch entsprechend überhaupt nichts bemerkt und am Abend war sie sogar so fit, dass sie wieder eine Kleinigkeit essen konnte. Seitdem ist sie mehr als happy. „Ich habe bisher überhaupt keine Probleme gehabt, kann alles essen und fühle mich sehr, sehr wohl. Diesen Eingriff würde ich jederzeit wiederholen, und auch meine Schwester plant, sich von Dr. Mörig behandeln zu lassen.“

Anna mit ihren lachenden, fröhlichen Zähnen, die perfekt zu ihrem Typ passen, möchte selbst am liebsten Chirurgin werden und wird demnächst ihr interdisziplinäres Studium in Maastricht beginnen.

2017-12-21T15:15:46+00:00