Internationales Zahnärzte-Symposium: „America meets Europe“

//Internationales Zahnärzte-Symposium: „America meets Europe“

Was zeichnet besonders kompetente Zahnärzte aus? Vor allem ihr Wissen und die Fähigkeit, dies in der Praxis perfekt umzusetzen. Anfang Oktober 2016 kamen rund 1000 Zahnärzte aus ganz Europa und den USA an den Tegernsee, um sich auf den neuesten Stand der Forschung zu bringen, aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und sich fachlich auszutauschen. Vor Ort dabei waren auch „Die Spezialisten“.

Der Zahnarzt Dr. Siegfried Marquardt, Spezialist für Ästhetik und Funktion in der Zahnmedizin sowie für Implantologie hat im Namen der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin sowie der italienischen Akademie für prothetische Zahnheilkunde und des Seattle Study Club namhafte Experten der Branche zusammengebracht. Unter dem Motto: „America meets Europe“ wurden auf dem Kongress neueste Erkenntnisse aus der Zahnheilkunde präsentiert und diskutiert. Die internationalen Referenten sorgten für einen enormen Wissensaustausch. Im Zentrum das Thema: Was sind die Herausforderungen der Zukunft auf beiden Kontinenten?

Das zweitägige Symposium mit 30 Referenten, diversen Workshops, einer begleitenden Fachausstellung und einem exklusiven Rahmenprogramm war für die Netzwerker der Spezialisten unter den Zahnärzten die perfekte Gelegenheit, sich auf den neuesten Stand der Forschung zu bringen.

„Die hier vertretenen Ärzte haben es sich zur Aufgabe gemacht, den wissenschaftlichen Fortschritt in den verschiedenen Bereichen der Ästhetischen Funktionellen Zahnmedizin zu fördern und in ihren Praxen umzusetzen“, erklärt Dr. Marquardt.

Zahnmedizin Zahndiagnose

Dargestellt wurden die immensen Fortschritte in der zahnärztlichen Technologie und die modernen Behandlungsmöglichkeiten. Dazu wurden Behandlungskonzepte anhand von Fallbeispielen präsentiert. „Sehr praxisnah und deshalb ein wertvoller Input für den Alltag in der Zahnarztpraxis“, betont der Berliner Zahnarzt Michael Melerski.

„Es ist spannend, in Vorträgen die neuesten Erkenntnisse international renommierter Forscher zu erfahren“, sagt Dr. Oliver Brendel mit Praxis in Sindelfingen. „Der gegenseitige Wissenstransfer ist außerdem auch während des Rahmenprogramms in persönlichen Gesprächen möglich“, freut sich Dr. Cyrus Rafy aus Ingolstadt.

Die hochkarätige Fachtagung am Tegernsee gehört mit den rund 1000 Teilnehmern international sicherlich zu einer der größten wissenschaftlichen Tagungen der Zahnmedizin.

„Insgesamt kommt bei diesem Kongress zum Ausdruck, wie relevant das Thema Ästhetik heute für alle Zahnmediziner ist“, fasst Dr. Mark Thomas Sebastian mit Praxis in München seine Kongress-Erfahrungen zusammen.

Allerdings haben nur sehr wenige Zahnärzte die Spezialisierung erworben, die Voraussetzung dafür ist, innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin e.V. (DGÄZ) die Prüfung zum Spezialisten abzulegen. Nach erfolgreichem Erhalt der Zertifizierungsurkunde kann dann dem hier vertretenen selektiven Kreis „Die Spezialisten“ beigetreten werden.

2017-12-12T11:03:18+00:00